Geschichte

**********************************************************************************************************************************************************************************************

 Auf unsere Geschichte sind wir stolz!

 Wie alles begann...

        Joachim Hiller,     

der Begründer und 20 Jahre amtierender Präsident des Wintersdorfer Faschingsclub`s, hatte es 1989 nach langjährigen Bemühen (3 Jahre) geschafft, einige humoristisch Begeisterte zu ermutigen eine Faschingsveranstaltung zu inszenieren und somit die Geburtsstunde des WFC einzuläuten.

Zuvor war es der Faschingsverein aus dem benachbarten Zechau, der schon einige Male in Wintersdorf zur närrischen Jahreszeit mit seinem Programm das hiesige Publikum begeisterte.

Ein Aufruf wurde zum Schlachtruf : „ Wengschdorf, Wach Auf“, hieß es von nun an im Kulturhaus zu Wintersdorf.

Die Mittel waren natürlich begrenzt. Aber Not macht bekanntlich erfinderisch. Eine häusliche Nähmaschine für die ersten Kostümteile, eine Garage als Proberaum oder der Keller als Bastelstube brachten die Erstausstattungen zu Stande.

Als Vereinsfarben wählte man "Blau- Gelb“.

Die politische Wendezeit ließ sicherlich alle Leute in der Gemeinde an andere Dinge denken als an Fasching.

Mit dem Motto : „ Aller Anfang ist schwer“ begeisterte man dennoch das Publikum zur ersten Veranstaltung aufs Äußerste. Mit deren positiven Zuwendungen war eine Erfolgsgeschichte erschaffen.

Mit Hilfe einer Trainerin vom Theater Altenburg begann man eine Tanzgruppe aufzubauen.

Kurz darauf übernahm das Maika Quaas, ein noch im Verein tätiges Gründungsmitglied wie auch Wolfgang Löser.

Eine Männertanzgruppe mit einem „Schwanensee“ und andere sehenswerte Höhepunkte entwickelten sich bald darauf zu festen Bestandteilen des Programms.

Die Vereinsfarben wechselten 1991 und machen heute noch den Faschingsclub in Nah und Fern in " Grün- Gelb- Schwarz“ bekannt.

Vereinsaktivitäten wie zum Beispiel das Arrangieren von Kinderfesten, die Durchführung eines Nichtaktiven- Fußballturnieres ( heute noch fester Bestandteil des Gemeindegeschehens ) oder Ausfahrten wie z. B. in die Partnergemeinde zum Freundesverein nach Zirndorf stehen jährlich auf dem Vereinskalender.

Heute sind wir mit ca.50 Erwachsenen und ca. 35 Kindern einer der publiziertesten Vereine in Wintersdorf.

Fester Bestandteil einer jeder Session ist die Übernahme des Gemeinderatschlüssels am 11.11. und die Rückgabe, nach 111 Tagen an den Ortsbürgermeister der Gemeinde Wintersdorf

Mit einer Auftaktveranstaltung im November, einer Kinder- und Senioren-, sowie 2-3 Abendveranstaltungen in der Hauptsaison absolvieren wir ein terminreiches Jahresprogramm.                                                     

 

                          

                                                                         

                                                                         1. Schlüsselübergabe 

  

 

                          

                                  

                           1. Veranstaltung                                                                                 1. Tanzgruppe

 

                         

                                  

                          1. Showtanz                                                                                     1991 ...die neuen Vereinsfarben

Wintersdorfer Faschingsclub eine Sektion des ASV Wintersdorf e.V.
info@WFC-Wintersdorf.de